Sie befinden sich hier:

Vertiefende Informationen

Aktion Mensch e.V. (Hrsg.) (2013). Wissen Inklusion (3. Teilw. aktualisierte Auflage). Bonn.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2016). Richtlinie über die Gewährung von Zuschüssen und Leistungen zur Förderung der Kinder- und Jugendhilfe durch den Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) v. 29.9.2016. In: BMI (Hg.)(2016). Gemeinsames Ministerialblatt 67. Jhg., Nr.41.

Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter (2012). Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit – Orientierungen zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Online verfügbar unter: www.bagljae.de

Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Referat Information, Publikation, Redaktion (Hrsg.) (2013). Teilhabebericht der Bundesregierung über die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigungen, TEILHABE – BEEINTRÄCHTIGUNG – BEHINDERUNG. Bonn.

Boban, I./ Hinz, A. (2003). Der Index für Inklusion – eine Möglichkeit zur Selbstevaluation von „Schulen für alle“. In: Feuser, G. (Hrsg.), Integration heute – Perspektiven ihrer Weiterentwicklung in Theorie und Praxis. Hamburg: Peter Lang, S. 37-46.

CESCR – Internationaler Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte vom 19. Dezember 1966 (1976). In: Bundesgesetzblatt (Teil II Nr. 17), S. 428–430. Online verfügbar unter: http://www.institut-fuer-menschenrechte.de/fileadmin/user_upload/PDF-Dateien/Pakte_Konventionen/ICESCR/icescr_de.pdf.

Charta der Grundrechte der Europäischen Union (2000). In: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften (2000/C 364/01), S. 1–22. Online verfügbar: http://www.europarl.europa.eu/charter/pdf/text_de.pdf

Cloerkes, G. (2014): Die Problematik widersprüchlicher Normen in der sozialen Reaktion auf Behinderte. In: Jörg Michael Kastl und Kai Felkendorff (Hg.). Behinderung, Soziologie und gesellschaftliche Erfahrung. Im Gespräch mit Günther Cloerkes. Wiesbaden: Springer VS, S. 121-139.

Crenshaw, Kimberle (1991): Mapping the margins. Intersectionality, Identity Politics, and Violence Against Women of Color. In: Stanford Law Review (43), 1241–1299.

Degener, T. (2015). Die UN-Behindertenrechtskonvention – ein neues Verständnis von Behinderung. In: E. Diehl und T. Degener (Hg.). Handbuch Behindertenrechtskonvention. Teilhabe als Menschenrecht - Inklusion als gesellschaftliche Aufgabe (S. 55-74). Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung.

Degener, T./ Diehl, E. (Hg.) (2015): Handbuch Behindertenrechtskonvention. Teilhabe als Menschenrecht - Inklusion als gesellschaftliche Aufgabe. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Drolshagen, B./ Klein, R./ Rothenberg, B./ Tillmann, A.(2001). Eine Hochschule für alle. Das Pilot-Projekt zur didaktisch-strukturellen Verbesserung der Studiensituation behinderter Studierender. Würzburg: Edition Bentheim.

Dubiski, J. (2012). Inklusives Kinder- und Jugendreisen in Nordrhein-Westfalen. Bericht zur Potenzialanalyse, ergänzte Version. Köln. Online verfügbar unter: www.mfkjks.nrw

Europäische Kommission/ JUGEND für Europa - Nationale Agentur Erasmus+ (dt. Sprachfassung) (Hrsg.) (2015). Erasmus+ Strategie zu Inklusion und Diversität −im Jugendbereich. Online verfügbar unter: www.salto-youth.net

Europäischer Bund für Bildung und Wissenschaft in der AEDE e.V. (Hrsg.)(2016). Inklusive europäische Bildung. Europäische Erziehung/ Halbjahreszeitschrift des EBB-AEDE 46.Jhg. Nr.2, S. 4-37. Online verfügbar unter: www.ebb-aede.eu/zeitschrift-europaeische-erziehung.html

European Agency for Special Needs and Inclusive Education (2014). Fünf Kernaussagen in Bezug auf Inklusive Bildung: Von der Theorie zur Praxis. Odense/ Brüssel.

Feige, J. (2013). Positionen Nr. 8. „Barrieren in den Köpfen“ abbauen!: Bewusstseinsbildung als Verpflichtung. Berlin: Dt. Inst. für Menschenrechte.

Freyhoff, G. (1998). Sag es einfach! Europäische Richtlinien für die Erstellung von leicht lesbaren Informationen für Menschen mit geistiger Behinderung. Brüssel: Europäische Vereinigung der ILSMH.

Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen. BGG (2007) vom 19.12.2007. In: BGBl. Bundesgesetzblatt 2007 I, 160.

GG – Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland vom 23.05.1949. In der Fassung vom 13.07.2017.

Hackert, S./ Teffel, M./ Wunderer, D. (2010). Jugendbegegnungen sind für alle da. Das »Kreisauer Konzept« zur Integration benachteiligter junger Menschen in den internationalen Jugendaustausch. In: IJAB – Fachstelle für internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland (Hrsg.), Forum Jugendarbeit International 2008-2010. Bonn.

Ilg, W./ Dubiski, J. (2014). Begegnung schafft Perspektiven. Empirische Einblicke in internationale Jugendbegegnungen. Berlin/Potsdam: Deutsch-Französisches Jugendwerk und Deutsch-Polnisches Jugendwerk.

Institut Social Justice and Diversity. ISJD (o.J.). Was ist das Social Justice Training? Online verfügbar unter: www.social-justice.eu

Köbsell, S. (2015). Ableism. Neue Qualität oder „alter Wein“ in neuen Schläuchen? In: Attia, I., Köbsell, S., Prasad, N. (Hg.), Dominanzkultur reloaded: neue Texte zu gesellschaftlichen Machtverhältnissen und ihren Wechselwirkungen. Bielefeld: transcript, S. 21–34.

Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit (Hrsg.) (2012). Inklusion in Handlungsfeldern der Jugendsozialarbeit. Beiträge zur Jugendsozialarbeit, Ausgabe 2. Berlin. Online verfügbar unter: www.jugendsozialarbeit.de

Maskos, R. (2015). Bewundernswert an den Rollstuhl gefesselt – Medien und Sprache in einer noch nicht inklusiven Gesellschaft. In: Degener T., Diehl/ E. (Hg.), Handbuch Behindertenrechtskonvention: Teilhabe als Menschenrecht – Inklusion als gesellschaftliche Aufgabe. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung, S. 308–319.

Mürner, C./ Sierck, U. (2015). Der lange Weg zur Selbstbestimmung. Ein historischer Abriss. In: Degener T./ Diehl, E. (Hg.), Handbuch Behindertenrechtskonvention: Teilhabe als Menschenrecht – Inklusion als gesellschaftliche Aufgabe. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung, S. 25–37.

Oliver, Michael (1990): The politics of disablement. Basingstoke: Palgrave Macmillan.

Reindlmeier, Karin (2014). Intersektionalität. In: Ansgar Drücker, Ahmet Sinoplu, Eike Totter und Karin Reindlmeier (Hg.): Diversitätsbewusste (internationale) Jugendarbeit. Eine Handreichung. Köln: IDA, S. 13.

Rudolf, Beate (2017). Teilhabe als Menschenrecht - eine grundlegende Betrachtung. In: Elke Diehl (Hg.): Teilhabe für alle?! Lebensrealitäten zwischen Diskriminierung und Partizipation. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung, 13–43.

Rüstow, Nadine. Leichte Sprache – Wie geht das?: Methodische Ansätze für Texte bei erwachsenenpädagogischen Angeboten für Menschen mit Lernschwierigkeiten. In: Erwachsenenbildung und Behinderung 22 (2011) Heft 2, S. 3-14

Schnoor, H. (2007). Unterstützte Kommunikation. In: Schnoor, H. (Hrsg.), Leben mit Behinderungen. Eine Einführung in die Rehabilitationspädagogik anhand von Fallbeispielen. Stuttgart: Kohlhammer (Heil- und Sonderpädagogik), S. 39–49.

SGB VIII – Achtes Sozialgesetzbuch vom 26.06.1990. In der Fassung vom 30.10.2017

TH Köln, Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften, Forschungsschwerpunkt Nonformale Bildung/ transfer e.V. (Hrsg.) (2017). Inklusiv unterwegs in NRW – im Netzwerk, im Fachkräftepool, in der Forschung. Projektdokumentation. Köln. Online verfügbar unter: www.inklusivunterwegs.de

Thimmel, A. (2011). Internationale Jugendarbeit. In: Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online, S. 1‑24.

Thomas, Carol (2001): The Body and Society. Some Reflections on the Concepts ‘Disability’ and ‘Impairment’. In: Nick Watson und Sarah Cunningham-Burley (Hg.): Reframing the body. Unter Mitarbeit von Chris Searle. Basingstoke: Palgrave Macmillian, S. 47–62.

Tomaševski, Katarina (2006): Human rights obligations in education. The 4-A scheme. Nijmegen: Wolf legal publishers.

Totter, Eike (2015). „Soziale Inklusion und Diversitätsbewusstsein in der Internationalen Jugendarbeit – Warum? Wie?“. In: IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland (Hrsg.). Forum Jugendarbeit International 2013-2015, S. 170-184.

Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen – UN-BRK (2008) vom 13. Dezember 2006. Zwischen Deutschland, Liechtenstein, Österreich und der Schweiz abgestimmte Übersetzung. In: Bundesgesetzblatt 2008 Teil II Nr.35, S. 1419-1457.

UNESCO (1995): World Conference on Special Needs Education. Access and Equality, Salamanca, Spain, 7-10 June 1994; final report. Paris.

UPIAS (Union of the Physically Impaired Against Segregation) (1976). Fundamental principles of Disability. London: Eigenverlag.

Voigts, G. (2015). Kinder in Jugendverbänden. Eine empirische Untersuchung zu Strukturen, Konzepten und Motiven im Kontext der gesellschaftlichen Debatten um Inklusion. Opladen: Verlag Barbara Budrich.

Waldschmidt, A. (2005): Disability Studies. Individuelles, soziales und/oder kulturelles Modell von Behinderung? In: Psychologie und Gesellschaftskritik, 29 (1), S. 9–31.

Walgenbach, Katharina (2012): Intersektionalität - Eine Einführung. Online. http://www.portal-intersektionalitaet.de/theoriebildung/schluesseltexte/ (16.11.2017).

Wansing, Gudrun (2012): Der Inklusionsbegriff in der Behindertenrechtskonvention. In: Antje Welke (Hg.): UN-Behindertenrechtskonvention mit rechtlichen Erläuterungen. Freiburg im Breisgau: Lambertus, S. 93-103.

Nach oben