Sie befinden sich hier:

Weltkugel
 
Weltkugel
 

Was ist VISION:INKLUSION

Bild: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.

Es gibt die Vereinten Nationen.

Bei den Vereinten Nationen machen viele Länder der Welt mit.

Sie arbeiten zusammen.

Zum Beispiel zu den Themen:

  • den Frieden sichern.
  • zu den Menschen-Rechten.

 

Bild: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.

Die Vereinten Nationen haben auch einen Vertrag gemacht.

Im Vertrag steht:

Menschen mit Behinderungen sollen die gleichen Rechte haben.

Wie alle anderen Menschen auch.

Der schwere Name vom Vertrag ist:

UN-Behinderten-Rechts-Konvention

 

 

 

Bild: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.

Deutschland stimmt diesem Vertrag auch zu.

Im Vertrag steht auch:

Alle Menschen sollen lernen dürfen.

Ihr ganzes Leben lang.

 

 

 

Bild: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.

In der Internationalen Jugend-Arbeit gibt es viele Angebote.

Lernen ist dabei sehr wichtig.

Lernen heißt nicht nur Lernen in der Schule.

Bei uns sind andere Arten von Lernen wichtig.

Das ist das nicht-formale Lernen.

Das bedeutet zum Beispiel:

Man lernt in seiner Firma.

Man macht zum Beispiel eine Schulung.

Oder man lernt im Internet.

 

Bild: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.

Eine andere Art zu Lernen ist das informelle Lernen.

Das bedeutet:

Das Lernen ist nicht geplant.

Man lernt im Alltag.

Zum Beispiel bei der Arbeit, in der Familie oder bei Freunden.

 

 

Bild: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.

Diese Lern-Arten sind auch bei Jugendlichen wichtig.

Dadurch lernen die Jugendlichen auch:

Verantwortung zu übernehmen.

Das ist wichtig bei der Jugend-Arbeit.

 

 

Bild: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.

Nicht alle Angebote sind für Jugendliche mit Behinderungen möglich.

Vision:Inklusion will darüber nachdenken.

Wie kann Lernen bei der Jugend-Arbeit für alle möglich werden?

 

 

Bild: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.

Die Fachstelle für Internationale Jugend-Arbeit denkt schon lange über das Thema nach.

Jugendliche mit Behinderungen sollen auch bei der Internationalen Jugend-Arbeit mitmachen.

Wie kann das besser gehen?

Wie kann Lernen außerhalb der Schule inklusiver werden?

 

 

Bild: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.

Zu dem Thema gab es schon viele Ideen.

Das Projekt soll die Ideen:

  • verbessern
  • zusammenfassen

Andere Länder haben sich auch mit dem Thema beschäftigt.

Ihre Ergebnisse betrachten wir auch.

Am Ende soll es einen Plan geben.

Der von allen Personen in der Jugend-Arbeit genutzt werden kann.

Nach oben